Theater Review

Theater Review

Nein, so schlimm wie es auf dem Titelbild aussieht wird der Beitrag nicht. ­čśÇ

 

Wir hatten heute unsere erste Date Night, seitdem unser Sohn Flynn vor knapp 10 Wochen das Licht der Welt erblickt hat. Flynn war heute Abend bei meinen Eltern und da er ein wirklich sehr liebes, ruhiges und Pflegeleichtes Kind ist (…bis jetzt), hatte ich auch kein Schlechtes gewissen, ihn f├╝r ein paar Stunden „abzugeben“.

Jule hat mir zu Weihnachten Tickets f├╝r das Theaterst├╝ck „Footloose“, nach dem gleichnamigen Film von 1984 und 2011 geschenkt.

 

Vorab: Bis heute hatte ich noch kein Theater besucht.

 

Ich war etwas vorurteil behaftet… ein Theater… wie wird es wohl werden. Bisher kannte ich nur Musicals (Starlight Express, Tanz der Vampire und K├Ânig der L├Âwen). Etwas bammel hatte ich schon, denn wenn es wirklich so werden wird, wie es auf dem Titelbild dargestellt wird, w├Ąre das nichts f├╝r mich gewesen.

Aber die Crew des Footloose Assemble im Staatstheater Darmstadt hat mir gezeigt, dass ich mit meinen vorurteilen v├Âllig falsch lag. Zurecht.

Das St├╝ck, nat├╝rlich als abgewandelte Theaterversion, hat mich von der ersten Minute gefesselt. Besonders gespannt war ich auf die Figur Ariel, denn uns wurde vorab noch mitgeteilt das Krankheitsbedingt die Hauptdarstellerin durch die Zweitbesetzung, eine Nachwuchs Schauspielerin in Ausbildung, gespielt wird.

Das Sie noch in Ausbildung ist, hat man nicht gemerkt. Zumindest ist es mir als Theaterneuling nicht aufgefallen.

Im gro├čen und ganzen war ich wirklich ├ťberrascht, wie gut die verschiedenen B├╝hnenbilder integriert wurden, die Schauspieler die Emotionen vermittelten (ja, ich habe mal an einer Stelle ein Tr├Ąnchen verdr├╝ckt, aber auch sehr viel gelacht), wie selbst die ein oder andere Politisch Aktuelle Anekdote auf witzige Art und wei├če in das St├╝ck eingebracht wurden und nat├╝rlich vom Orchester, dass eine wirklich gute Leistung an den Abend gelegt hat.

 

Ich f├╝r meinen Teil jedoch werde┬áKlassische Theaterst├╝cke vermutlich so schnell trotzdem nicht besuchen. Dennoch habe ich das Theater sehr Positiv aufgenommen und werde mich erstmal auf St├╝cke beschr├Ąnken, die mich auch wirklich ansprechen. So wie Footloose.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.